Einrichtungstrend Feng Shui

Der Jahresbeginn ist immer eine gute Zeit, um sich Gedanken zu machen: Was erwartet einen dieses Jahr, welche Möglichkeiten hat man vor sich, was kann man erreichen? Und natürlich ist das auch der geeignete Zeitpunkt, um sich auch zu fragen: Wie möchte ich wohnen, wie will ich mich einrichten?

Feng Shui bietet immer noch eine bedeutende Möglichkeit, Probleme der Inneneinrichtung zu begegnen und eine Vielzahl an Wohnbedürfnissen zu befriedigen. Welchen Einfluss Natur und Umwelt haben, ist eine Schlüsselfrage des 3500 Jahre alten Feng Shui, zu Deutsch „Wind und Wasser“.   Mit Feng Shui kann man ein Gleichgewicht in seine Einrichtung bringen, das sich direkt auf das Wohlbefinden auswirkt. Feng Shui ist dabei kein Stil, sondern eine Lehre und hat somit den Vorteil, dass man sich stilistische in keiner Weise beschränken muss. Ob man die skandinavische oder die französische Manier bevorzugt, Minimalismus oder Patchwork, es lässt sich stets mit Feng Shui kombinieren.

Keineswegs muss man also auf Gemütlichkeit verzichten, die gerade sehr angesagt ist. Polstermöbel etwa, die durch ihren Komfort optimale Entspannung garantieren, können so designt sein, dass sie Körper und Auge Ruhe gönnen. Auch Wohngesundheit und Nachhaltigkeit lassen sich mit Feng Shui vereinbaren. Kein Problem ist es also, seine Individualität auszuleben, worauf auch die Möbelhersteller immer stärker eingehen, um so ein optimales Wohngefühl zu ermöglichen: Sich selbst gestalterisch auszuleben, mit den persönlichsten und verrücktesten Ideen, und zugleich seine Mitte nicht zu verlieren.

Kategorien