AMBIVALENZ auf der imm cologne 2020 – platzsparende Möbel mit einzigartigem Konzept

AMBIVALENZ auf der imm cologne 2020 – platzsparende Möbel mit einzigartigem Konzept

Funktional und minimalistisch – wenn es um platzsparende Lösungen geht, wird es in Halle 2.2 am Stand D 012 für Planer, Architekten und Objektbetreiber interessant.

Das Berliner Label AMBIVALENZ punktet mit innovativen Lösungen für Wohn- und Objektbereiche, und zwar genau da, wo Raum und Flexibilität benötigt wird. Wer das Berliner Label noch nicht kennt, kann seine originellen Ideen auf der internationalen Möbelmesse in Köln entdecken. In der wohl prestigeträchtigsten Halle der imm, zeigt AMBIVALENZ ein noch nie da gewesenes Möbelkonzept.

Mit Curt – einem modularen Sofasystem – kreiert AMBIVALENZ eine neue Art der Wohnflexibilität. Gestaltet wurde Curt in einer Zusammenarbeit zwischen AMBIVALENZ Gründer Malte Grieb und der deutsch-kanadischen Designerin Joa Herrenknecht, die auch für das Standdesign von AMBIVALENZ auf der imm verantwortlich ist. Curt besteht aus lediglich einer einzigen Modulform, einem Quader. Durch ein zum Patent angemeldetes Verbindungssystem aus Gurten können mehrere dieser Quader zu unterschiedlichsten Konfigurationen zusammengefügt und jederzeit geändert werden. So entstehen Poufs, Sessel, Liegen, Schlafsofas, Sofas und Sofalandschaften.

Ein weiteres Produkthighlight ist die beliebte Fläpps Sekretär/in, die nun mit einer Erweiterung auf 100 cm Breite genügend Platz für ein schnell eingerichtetes Home-Office bietet. Passend hierzu sind weitere Regale in der 100er-Breite als stimmiges Set erhältlich. Dank zweier neuer Module mit den Außenmaßen 80×80, ein Sekretär mit integrierten Regal und ein doppeltes Regal mit tiefer Fläche, lassen sich die wandfüllenden Fläpps Konfigurationen jetzt noch homogener planen. Zu einem Multitalent avancieren jetzt außerdem alle Fläpps Regale mit geringer Tiefe, die manuell mit integrierbaren Magneten von einem Bücherregal in ein praktisches Fläpps Schuhregal verwandelt werden können. Mit dem Fläpps Kittchen Tisch 80×80-1 bietet AMBIVALENZ jetzt erstmals auch einen ausgewachsenen einklappbaren Küchentisch. So ist nun auch das Frühstück zu dritt problemlos möglich, wenn der Platz für einen feststehenden Tisch nicht ausreicht.

Auch die Fläpps Garderobe Hillhäng und die Fläpps Kleiderstange Hängrail werden auf dem Messestand nicht fehlen. Der Fläpps Klappstuhl, als Markenikone von AMBIVALENZ, rundet die Produkt-Schau mit der passenden einklappbaren Sitzgelegenheit ab.

AMBIVALENZ hebt sich durch ein einzigartiges Konzept und eine vielseitige Nutzung der Möbel in allen Räumen hervor. In Zeiten der Wohnungsknappheit – vor allem in Großstädten – braucht es kreative Köpfe mit innovativen Ideen. Ob für Tiny-Houses, Micro-Living Spaces oder Hotels – die klappbaren Möbel von AMBIVALENZ bieten nicht nur viel Platz auf engem Raum, sie überzeugen zusätzlich mit viel Komfort. So konnten sie bereits zahlreiche Großprojekte für sich gewinnen: z.B. Die Moxy Hotels am Times Square und in Chelsey in NYC, das Hotel Rossi in Berlin, das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim oder das Startup Lending Club in San Francisco haben ihre Räume mit den minimalistischen Möbeln ausgestattet.

Der Stand des Berliner Labels ist auf der imm Cologne in Halle 2.2, Stand D – 012 in Köln vom 13. – 19. Januar vertreten.

Mehr Informationen unter: ambivalenz.org