Kontraste – Die Farbwelt 2019

Farben lenken nicht nur unsere Wahrnehmung. Sie verführen, reizen, inspirieren und strahlen gleichzeitig Ruhe aus.  Kurzum – Farben transportieren die unterschiedlichsten Gefühle und Informationen und ermöglichen eine besondere Verbindung zwischen dem Menschen und seiner Umgebung. Dies liegt zum einen an der psychologischen und zum anderen an der symbolischen Wirkung einer Farbe, die ihren Ursprung in unseren Erfahrungen haben. Daher verwundert es nicht, dass sich Farbtrends im Wohn- und Architekturbereich an gesellschaftlichen Strömungen orientieren und von Designern adaptiert werden.  

Die Tendenz zu konträren Farb-Spektren

Alles in unserem Leben hat eine Farbe und mit ihr geht eine Bedeutung einher und die Farbwelt hat sich über die Jahre hinweg gewandelt. Sie geht nun weit über die reine Unterscheidung zwischen Essbaren und Ungenießbaren, Sicherheit und Gefahr hinaus. Farblich harmonisch auf verschiedene Wirkungen abgestimmt, kommunizieren wir durch die Farbwahl unserer Kleidung, Möbel und in anderen Lebensbereichen. Dabei lassen sich Modedesigner und Möbelhersteller durch die Farbpaletten des Pantone Color Institute, das Beratungsunternehmen für die Farbe des Jahres, inspirieren. Diese hat 72 Farben in acht Farbpalletten bestimmt, die 2019 Trend sein werden. Hervorgehoben werden dabei die  Paletten “Cravings” und “Classico”, die insbesondere durch ihren Gegensatz zueinander ins Auge fallen.

Anregend und elegant

Leuchtende Möbel, die die Geschmacksknospen anregen – die Farbwelt 2019 wird saftig. Dabei finden sich in den Schattierungen von „Cravings“ saftige Rottöne, Pupur sowie Flamingoorange wieder, die durch warme Cappucinofarben und Tönen in Grasgrün gemildert werden.

Die Farbpallette „Classico“ ist, wie der Name bereits verrät, eleganter gehalten. Helle Farbspektren wie Kamelfarben und Schwanenweiß paaren sich hierin mit Grauen Flanell sowie Burgunder-Rot, Kaviar-Schwarz und Seegrün – eine harmonische Farbpalette, die ebenso das Auge anspricht.

© Wittmann

Wahrnehmung von Räumen und Möbeln 2018/2019

Gleichzeitig ist eine Trendänderung in Hinblick auf die Wahrnehmung und Präsentation von Räumen und Möbeln erkennbar, der sich an dem Megatrend Neo-Ökologie orientiert: Green Living und der wieder entdeckte Boho-Stil halten minimalistisch zu Hause Einzug.

Ob stehend oder hängend – in unterschiedlichen Varianten werden Sukkulenten, Farne oder Kakteen sowohl drinnen als auch draußen präsentiert. Stilvoll im Wohnbereich umgesetzt in einfachen Pflanzentöpfen mit Füßen, Blumenampeln oder Vasen bringen sie ein natürlich grünes Feeling mit sich. Ebenso setzt auch der Boho-Stil auf natürliche Materialien, Farben und Accessoires, die aus ressourcenschonender Produktion stammen: Ein Mustermix aus erdigen Farben mit Massivholzmöbeln sowie ausgefallenen Teppichkreationen. Dabei zunehmend minimalistisch wird beim Trend Perfect Home auf reduzierte Präsentationsfläche gesetzt – ein Trend, der sich vor allem an Lifestyle-Magazinen orientiert.

Kategorien