Architekten „lieben“ OBJECT CARPET und das in doppelter Hinsicht – zwei silberne Architects’ Darling Awards 2020 gehen an OBJECT CARPET

Architekten „lieben“ OBJECT CARPET und das in doppelter Hinsicht – zwei silberne Architects’ Darling Awards 2020 gehen an OBJECT CARPET

OBJECT CARPET gewinnt gleich zwei begehrte ARCHITECTS DARLING® Awards. Die Auszeichnungen der Heinze AG wurden zum 10. Mal von wichtigen Entscheidern und Repräsentanten der Baubranche verliehen.

Jedes Jahr werden die besten Unternehmen der Branche nach ihrer Beliebtheit prämiert. Fast 200 Hersteller bewerben sich für die 25 Produktbereiche und zusätzlich für die 12 Themen-Awards der Heinze AG.

OBJECT CARPET hat den Produkt-Award „Silber“ in der Produktkategorie „Textile Bodenbeläge“ gewonnen. Das Besondere: Die Gewinner werden anhand einer umfassenden Umfrage der Heinze Architektur Marktforschung unter 1.900 Architekten und Planern bestimmt. Bewertet werden unterschiedliche Bereiche des Unternehmens. Dazu zählen die angebotenen Leistungen und Produkte, eine nachhaltige Produktion oder die persönliche Beratung. Kein Wunder also, dass OBJECT CARPET als klarer „Liebling“ unter allen Wettbewerbern hervorging. Denn das Denkendorfer Unternehmen punktet mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Bodenbelägen, die zuletzt mit der Kollektion OBJECT CARPET x Ippolito Fleitz Group neue Maßstäbe für die Interieur-Gestaltung gesetzt haben. Ob für Hotellerie, Banken, Office, Retail oder Gesundheitseinrichtungen – Objektbetreiber, Planer und Architekten erhalten so stets originelle Impulse und Ideen für die Realisierung individueller Bodenbeläge. Der Live-Chat, Online-Beratungen und der Konfigurator auf der Website von OBJECT CARPET perfektionieren den persönlichen Service.

Das Unternehmen mit neuem Firmensitz im eigens gestalteten OBJECT CAMPUS ist aber nicht nur Trendsetter, sondern setzt sich genauso engagiert für den Schutz der Meere ein. Das Garn, das für den Großteil der Teppiche verwendet wird, besteht aus 100 % recycelter ECONYL®-Faser. Diese wird zum Teil aus alten Fischernetzen hergestellt, die von der Initiative Healthy Seas aus dem Meer gefischt und anschließend von Aquafil zu Garn verarbeitet werden. So entstehen aus Plastikmüll designstarke und zugleich nachhaltige Teppichkreationen, die obendrein gesundheitsfördernd und frei von Bitumen, PVC, Latex oder schädlichen Emissionen sind.

„Wir streben nach einem ganzheitlichen Circular-Economy-Ansatz. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, soziale, wirtschaftliche und ökologische Belange in Einklang zu bringen“, hebt Daniel Butz, Geschäftsführer bei OBJECT CARPET, hervor.

OBJECT CARPET hat sich durch diese innovative und umweltschonende Produktion auch für den „Cradle-2-Cradle-Challenge Award“ beworben. Die 21-köpfige Jury aus namhaften Repräsentanten prämierte die Gewinner nach einem strengen Bewertungsbogen. OBJECT CARPET überzeugte mit seinem umfassenden sozialen und ökologischen Engagement sowie den Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und wurde ebenfalls in „Silber“ mit dem Award prämiert.

Die Preisverleihung der ARCHITECTS‘ DARLING® Awards 2020 fand am 16. November digital statt. Thomas Wagner, Head of Market Research von Heinze, und Klaus Füner, Senior Manager Partner Relations von Heinze, ehrten die 2-fachen Gewinner.