Artemide ist neues Mitglied im Förderkreis des bdia bund deutscher innenarchitekten

Artemide ist neues Mitglied im Förderkreis des bdia bund deutscher innenarchitekten

Artemide ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Beleuchtungs-branche. Nun ist der italienische Leuchtenhersteller als Fördermitglied dem bdia bund deutscher innenarchitekten beigetreten. Somit unterstützt Artemide die Mitglieder des bdia mit seinem fachlichen Knowhow, seinem feinen Gespür für Trends und seiner Leidenschaft fürs Design.

Vor über dreißig Jahren gründete Artemide seine deutsche Niederlassung mit heutigem Sitz in Fröndenberg. Seitdem ist die Präsenz des italienischen Designleuchten-Labels in Deutschland stetig gestiegen. Die Mitgliedschaft im bdia seit Januar 2020 bestätigt die zunehmende Beliebtheit und das hohe Ansehen, das Artemide deutschlandweit seitens der Innenarchitekten genießt. „Die Lichtgestaltung von Wohn- und Objektbereichen ist heute ein zentrales Element der Innenarchitektur“, sagt Steffen Salinger, Geschäftsführer von Artemide. „Mit unserer Unternehmensphilosophie „The Human Light“ entwickeln wir bei Artemide Leuchten und Lichtsysteme, die das Wohlbefinden des Menschen in den Vordergrund stellen. Als Fördermitglied im bdia möchten wir unser Fachwissen im Lichtsektor mit sowohl planenden Innenarchitekten als auch mit Hochschulen und Studierenden teilen, um diese bei ihren Projekten zu unterstützen.“

Frithjof Jönsson, Geschäftsführer des bdia, ergänzt: „Der bdia ist der einzige Berufsverband für Innenarchitekt*innen in Deutschland und ich freue mich sehr Artemide im bdia Förderkreis zu begrüßen. Innenarchitektur ist eine Kunst: Sie entsteht durch eine funktionsgerechte Nutzung des Raums im Zusammenspiel mit Licht, Materialien, Boden und Wänden bis hin zum Interieur. Die fachliche Kompetenz, die innovativen Technologien und die Liebe zum Design machen Artemide zum idealen Ansprechpartner und Ratgeber für unsere Mitglieder.“