Artemide Neuheiten 2020: Design, Innovation und Qualität „Made in Italy“

Artemide Neuheiten 2020: Design, Innovation und Qualität „Made in Italy“

Innovative Technik plus Design at its best: Mit der neuen Kollektion 2020, die in Kürze in Produktion geht, behauptet Artemide einmal mehr seinen Spitzenplatz unter den internationalen Leuchtenherstellern.

Die Artemide-Kollektion 2020 repräsentiert auf höchstem technischen Niveau eine faszinierende Melange der Werte, auf denen der weltweite Erfolg des Unternehmens seit seiner Gründung vor 60 Jahren beruht: neueste Technologien und Materialien, entwickelt in internationaler Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsstätten, enge Kooperation mit den legendären Architekten der Moderne und die Einbeziehung des soziokulturellen Kontextes – umfassender kann Lichtgestaltung nicht sein.

Der Nachhaltigkeit, dem wohl größten Thema unserer Zeit, wird schon bei der Produktentwicklung am Artemide-Hauptsitz in Mailand Rechnung getragen. Ein Garant für Qualität ist die Produktion in Europa. „More is less“ heißt die Devise: weniger Materialeinsatz bei geringstmöglichem Energieaufwand, ohne Leistung oder Qualität zu beeinträchtigen. Im Zusammenspiel mit erstklassigem Design, das eine dauerhafte emotionale Produktbindung schafft, trägt diese ressourcenschonende Art der Herstellung wesentlich zur Langlebigkeit bei. Und Systeme, die sich für zukünftige Anforderungen erweitern und updaten lassen, sorgen dafür, dass Artemide-Entwürfe von heute auch morgen noch aktuell sind. Der verantwortungsvolle und umweltschonende Einsatz von künstlichem Licht in Privat- und Arbeitsräumen, öffentlichen Objekten und Außenbereichen, basiert auf einer systematischen Analyse des Verhältnisses von Lichtenergie zu Mensch und Natur.

Licht beeinflusst Emotionen und spielt eine Schlüsselrolle in der Wahrnehmung von Räumen und Objekten. Je nach Einsatzbereich hat es unterschiedlichste Funktionen zu erfüllen. Die Artemide-Kollektion 2020 überwindet dabei die klassische Unterscheidung zwischen technischem Produkt und Design. Sie überrascht mit neuen Wegen für flexible Anwendungen und mit modernster Technologie im In- und Outdoor-Bereich, ohne die emotionale Komponente zu vernachlässigen. Ausgehend von der Unternehmensphilosophie „The Human Light“, die das Wohlbefinden des Menschen in den Vordergrund stellt, geht die Artemide-Entwicklung dabei weit über das reine Leuchtendesign hinaus. Innovative Technologien und Softwares wie „Internet of Things“, „Geo Lifi“ oder die Artemide App ermöglichen durch Interaktion zwischen User und Leuchte nicht nur die größtmögliche Individualisierung der Beleuchtung, sondern bieten darüber hinaus Zusatznutzen wie Datenübertragung durch Licht.

RIPPLE
Das Pendelleuchtensystem Ripple ist das Ergebnis einer weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit von Artemide mit dem dänischen Architekturbüro BIG: Ripple bietet eine offene und modulare Lösung, die technologische Innovation und kompositorisches Know-how geschickt ineinanderfließen lässt. Die kreisrunden Grundelemente sind in drei verschiedenen Durchmessern erhältlich und können je nach Anforderung als pure Lichtquelle genutzt oder durch Diffusoren ergänzt werden, die mit dem Licht interagieren oder auch schalldämmend wirken. Die unterschiedlich großen Elemente lassen sich frei kombinieren und ermöglichen somit maßgeschneiderte Licht- und Akustiklösungen mit szenografischer Wirkung. Dank der Artemide App lässt sich das gesamte System flexibel und komfortabel steuern.

LA LINEA
Aus der Zusammenarbeit von Artemide und BIG ist ein weiteres exzellentes Produkt entstanden: der flexible Lichtschlauch La Linea, der sich nach undefinierten Geometrien frei im Raum entfalten kann. Hinter dem scheinbar einfachen Design steckt technologische Raffinesse. Mittels der patentierten Optik erzeugt La Linea ein homogenes und angenehmes Licht ohne Schattenbildung. Die einzigartige Kombination von Lichtqualität, IP-Schutzgrad, Flexibilität und Modularität erlaubt die individuelle Gestaltung im Innen- und Außenbereich – als minimale Präsenz oder ausdrucksstarkes grafisches Element. Auch in puncto Nachhaltigkeit zeigt sich La Linea durch ihre hochleistungsfähigen LEDs, Langlebigkeit, unkomplizierte Wartung und geringe Verpackungsgröße von ihrer besten Seite.

TURN AROUND
Mehrere neue Leuchten und Lichtsysteme stammen aus der Feder von Artemides Vizepräsidentin Carlotta de Bevilacqua. So auch Turn Around: ein enorm flexibles Lichtsystem, ausgehend von einer schmalen Schiene, die sich jeder Raumarchitektur mühelos anpasst. Dank der optoelektronischen Intelligenz sind der Länge des Systems und der Gestaltungsfreiheit keine Grenzen gesetzt. Mit einer Höhe von nur 12,5 Millimetern entspricht die Schiene den Standardmaßen einer Gipskartonplatte. Durch diese geringe Abmessung lässt sich Turn Around auch nachträglich in die Decke einbauen. Unterschiedlichste Lichtemissionen, ob diffus oder kontrolliert, mit effizientem Vector Spot oder dekorativem Pendelelement – das Schienensystem dient als Plattform für unterschiedlichste Lichtemissionen.

DISCOVERY SPACE
Discovery wird nun quadratisch oder rechteckig und schafft Kulissen, die den Raum durch Präsenz und Abwesenheit strukturieren. Wie bei den anderen Leuchten aus der Discovery Familie offenbart sich der Clou beim Einschalten: Wie von Zauberhand verwandelt sich der scheinbar leere Rahmen zu einer homogenen Lichtscheibe. Erreicht wird dieser Effekt mithilfe der Edgelight-Technik: Ein in den Leuchtenrahmen eingelassener LED-Streifen macht die Innenfläche aus fast durchsichtigem Acrylglas zur Emissionsfläche, die ihr Licht angenehm und gleichmäßig verteilt. Nicht nur die neue Form sondern auch die Einführung von farbigem Licht und dimmbarem Weiß intensivieren die Magie und Szenografie der Leuchte. Discovery Space besticht nicht nur als Eyecatcher: Die homogen ausgeleuchtete Fläche sorgt für optimalen Sehkomfort und erfüllt in jeglicher Installationsform die UGR-Normen für Arbeitsplätze. Zudem kann Discovery Space auch als Trennwand zwischen Tischen oder Arbeitsplätzen eingesetzt werden und bietet somit in der aktuellen Situation einen zusätzlichen Schutz.

LOOK AT ME
Alida Catella und Silvio De Ponte haben die Pendelleuchte Look at Me für Artemide designt. Die grazile Leuchte überzeugt als einzelne Pendelleuchte, Leuchtencluster oder am Schienensystem durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Das von der LED abgegebene Licht wird durch zwei Linsen im Kegelinneren perfekt gesteuert, so dass der dunkle Beleuchtungskörper mit horizontalen Lichtstreifen erhellt wird, jedoch kein indirektes Licht an den Raum abgibt. Das direkte Licht ist nach unten gerichtet und erhellt die sich darunter befindende Fläche. Angebracht an frei kombinierbare Lichtschienen, realisiert Look at Me ein flexibles System, das den Raum von einem einzigen elektrischen Anschlusspunkt aus über viele Meter mit Licht versorgt. Mit Look at Me lassen sich faszinierende Lichtlandschaften für den persönlichen Wohnbereich sowie für den öffentlichen Raum gestalten.

NUR ACOUSTIC
Neben dem klassisch eleganten Grau ist Nur Acoustic bald auch in dezentem Weiß, dunklem Blau, knalligen Grün und herbstlichem Rot erhältlich. Ansonsten behält sie die typische ikonische Form der Leuchtenfamilie Nur und trumpft mit akustischen Eigenschaften auf. Beschaffenheit und Geometrie des Leuchtenschirms absorbieren den Schall und reduzieren dessen Nachhallzeit. Die helle Innenseite reflektiert das Licht und sorgt für eine angenehme Beleuchtung. So erzeugt Nur Acoustic neben optimalem Licht auch eine rundum angenehme Raumakustik.

ARRIVAL
Arrival ist eine Leuchtenfamilie mit dynamischen und flüssigen Formen, die Licht auf leichte und künstlerische Weise interpretiert. Ausgehend von einem zentralen Gelenk, das den verschiedenen Leuchtentypen gemeinsam ist, besteht Arrival aus drei Armen, die eine weiche und organische Formgebung definieren. Die emittierende Oberfläche der Leuchte ist nach innen gerichtet, wodurch von außen vorwiegend das leichte messingfarbene Aluminiumprofil sichtbar ist. Mit dezenter Präsenz schmiegen sich die Elemente in ihre Umgebung und verteilen ihr Licht auf sanfte und dynamische Weise im Raum. Arrival steht für extravagante Eleganz, die sich harmonisch und zurückhaltend in jedes Ambiente einfügt, und kreiert unerwartete Lichtszenarien, in denen Licht und das leuchtende Objekt zu einem verschmelzen.

VITRUVIO
Die Entwü rfe von Atelier Oï zeichnen sich durch hohe Qualität, intelligentes Design und poetische Formensprache aus. Nachhaltige Materialien und Produktionsweisen, ökologische und soziale Verantwortung liegen den Designern ebenso am Herzen wie Artemide. Die Leuchtenfamilie Vitruvio, bestehend aus Tisch-, Steh- und Pendelleuchte, verbindet Eleganz mit Nachhaltigkeit, Glasbläserkunst mit Technologie und Tradition mit Innovation. Ein ausgeklü gelter Mechanismus, von der Perfektion der Uhrmacherei inspiriert, fixiert den Leuchtenkopf aus mundgeblasenem Glas mithilfe von drei beweglichen Metallstäben. Die horizontalen Relieflinien der Glaskugel verhindern den direkten Blick in die Lichtquelle, reduzieren die Blendung und verteilen das Licht gleichmäßiger – für harmonische Lichtstimmungen im Wohnraum.

HUARA
Als Hommage an die erste aller Lichtquellen des Menschen kreierte das chilenische Designstudio Elemental die Leuchte Huara für Artemide: Ihr Name bedeutet Stern in der Sprache der Urbevölkerung der Atacama-Wüste in Südamerika. Von diesem Ort aus, der trockensten und dunkelsten Wüste der Welt, kann man die meisten Sterne sehen. Ursprünglich bestimmten die Himmelskörper den natürlichen Rhythmus von Licht und Dunkelheit: Mit ihrer Leuchtkraft erhellten sie den Tag und ließen die Nacht nicht in totaler Finsternis erscheinen. Durch die Erfindung der Elektrizität zu Beginn des letzten Jahrhunderts begann eine revolutionäre Entwicklung des Lichts bis hin zur Leuchtdiode (LED). Mit ihrem dunklen Körper, dessen einzelne Flächen intuitiv per Touch Sensor eingeschaltet oder per Artemide App gesteuert werden können, steht die mobile Leuchte Huara für die ursprünglichste Lichtquelle der Menschheit genauso wie für modernste Lichttechnologie.

CURIOSITY
Es gibt Objekte, die liegen einem besonders am Herzen. Weil man sie schon so lange besitzt oder weil sie einen an besondere Momente erinnern. Der Schweizer Designer Davide Oppizzi hat für eben solche Objekte in Zusammenarbeit mit Artemide Curiosity entworfen: Eine Tischleuchte, unter der man seine Lieblingsstücke bühnenhaft im Schein des Lichts inszenieren kann. Ihre Berufung zur Ausstellungsfläche sowie die Beziehung zum Objekt offenbart die tragbare Leuchte über ihre neutrale Form, welche die Lieblingsstücke einrahmt und sie im sanften Licht präsentiert. Curiosity ist in drei Größen und zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Die technisch anmutende Version mit Lichtspot oder die dekorative, bei der eine weiße Glaskugel eine warme und gemütliche Atmosphäre schafft. Mit 3 Dimmstufen, bis zu 32 Stunden Batteriebetrieb und nur 3 Stunden Aufladezeit kreiert Curiosity neue Lichtkontexte für den Alltag.