Die helle Seite des Mondes: Calipso von Artemide

Die helle Seite des Mondes: Calipso von Artemide

Der außergewöhnliche Entwurf Calipso stammt vom schottischen Designer Neil Poulton, der schon seit vielen Jahren Produkte für Artemide entwickelt. Die Erfolgsgeschichte von Calipso begann mit der runden Deckenleuchte, die 2017 vorgestellt wurde. Ausgangspunkt des Designs war ein computerbearbeitetes Bild des Mondes.

Heute gehören zur Leuchtenfamilie Calipso neben der ursprünglichen Deckenleuchte, die auch als Wandleuchte montiert werden kann, eine runde Pendelleuchte sowie die geradlinige, rechteckige Calipso Linear. Das Calipso Linear System ist ein frei planbares Lichtsystem: Auch über Eck können die einzelnen Module bündig zusammengefügt werden. Daraus ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten für die Leuchtenfamilie – unter anderem im Bereich der Bürogestaltung.

Die kraterartige Struktur des Calipso-Leuchtenkörpers erinnert an die Mondoberfläche. Bei genauerer Betrachtung sieht man, dass sich der Schirm aus Röhren unterschiedlichen Durchmessers zusammensetzt. Calipso wird aus mattweißem, hochwertigem Technopolymer gefertigt. Auch wenn jede der Röhren eine strenge, geometrische Form hat, ergibt sich aus der Kombination unterschiedlich großer Röhren eine organisch wirkende Wabenstruktur. So wird das Hightech-Design zu einer Hommage an die Schönheit der Natur mit ihren gewachsenen, unregelmäßigen Strukturen.

Das Wabenmuster der Calipso-Leuchten hat nicht nur eine ausgesprochen ästhetische Wirkung, sondern auch eine lichttechnische Funktion. Erzeugt wird ein gleichmäßiges, angenehmes, warmweißes Licht, das mithilfe eines Dimmers und per Artemide App komfortabel gesteuert und an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann.