Der grünste Rote Teppich der Welt: OBJECT CARPET auf der Berlinale 2023

Der grünste Rote Teppich der Welt: OBJECT CARPET auf der Berlinale 2023

Vom 16. bis zum 26. Februar 2023 zieht es die internationale Filmbranche wieder in die Hauptstadt: Jedes Jahr flanieren Hollywoodstars, Filmfans und Cineasten aus aller Welt über den Roten Teppich des Festivals, dessen Höhepunkt die Verleihung des begehrten Goldenen Bären ist. OBJECT CARPET, Experte für nachhaltige Premium-Teppichböden, rollt zu diesem Anlass erneut rund 270 Quadratmeter einer Sonderausführung der Qualität NYLTECC 700 aus: Dessen hochwertiges Teppichgarn aus ECONYL®-Faser besteht komplett aus recyceltem Polyamid und trägt so dazu bei, die Berlinale in diesem Jahr so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Ohne Roten Teppich kommt kein Filmfestival der Welt aus: Die Stars der Szene feiern dort ihren großen Auftritt, posieren vor den Kameras und sonnen sich im Scheinwerferlicht. Jahrelang hat sich in der Eventbranche allerdings die Praxis etabliert, die verschlissenen Teppiche nach dem Ende der jeweiligen Veranstaltung zu entsorgen. Die Veranstalter der 73. Berlinale wollen dies ändern – und gehen mit gutem Beispiel voran. Das Ziel: den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten. Aus diesem Grund fällt die Wahl für den berühmten Roten Teppich auch in diesem Jahr wieder auf den NYLTECC 700 von OBJECT CARPET

Hauptkriterien: Die lange Lebensdauer und die herausragende Ökobilanz des Teppichs. Die Berlinale-Veranstalter hatten hier bereits vor Jahren ein Schlüsselerlebnis – denn große Teile des Teppichs konnten aufgrund der besonders widerstandsfähigen Qualität eingelagert und an verschiedensten Locations in den Folgejahren wieder zum Einsatz gebracht werden.  

Die hohe Qualität von NYLTECC 700 ist das Resultat eines Tuftingverfahrens mit den innovativen ECONYL®-Markenfasern von Aquafil. Diese werden zu 100 % aus recyceltem Polyamid hergestellt, zum Beispiel alten Fischernetzen und Industrieabfällen. Im Vergleich zu herkömmlichem Polyamid lassen sich die Umweltauswirkungen der Garnproduktion so erheblich begrenzen: Der Wasserbedarf etwa wird um 15 % gesenkt, es entstehen 85 % weniger Treibhausgasemissionen und die organischen Abfälle reduzieren sich um 80 %. Zusätzliches Plus: Alle anfallenden Rohwarenreste werden gesammelt, getrennt und dem Warenkreislauf vollständig wieder zugeführt. Selbstverständlich weiß der elegante Veloursteppichboden dabei auch optisch zu überzeugen: Die exakte, extrem gleichmäßige Oberflächengestaltung verleiht ihm ein edles Aussehen. Leichte Melange-Effekte und Lichtreflexe in der Ton-in-Ton-Kolorierung setzen die Stars, Sternchen und Filmgrößen dazu angemessen in Szene.

NYLTECC 700 steht damit beispielhaft für die nachhaltige Produktpalette von OBJECT CARPET: Der Hersteller für Designteppiche und Bodenbeläge gilt weltweit als Schrittmacher für ressourcensparende Fertigungstechnologien und umweltschonende Innovationen. Sein ökologisches Verantwortungsbewusstsein bestätigte das Unternehmen jüngst mit einer bahnbrechenden Neuheit: Mit dem neuen Modell NEOO ist es OBJECT CARPET in Zusammenarbeit mit NIAGA® nach Jahren aufwendiger Entwicklungsarbeit gelungen, den ersten zirkulären, unendlich recycelbaren Teppichboden der Welt zu präsentieren. NEOO kann mehrfach und vollständig wiederverwertet werden – ein technologischer Quantensprung, der das Kreislaufprinzip auf ein neues Level hebt. Damit schafft OBJECT CARPET eine echte Revolution in der Branche: Für die Umwelt und für künftige Generationen.