Designelement und Sicherheitsfaktor

Designelement und Sicherheitsfaktor

Treppengeländer von Fuchs-Treppen

Als Tüpfelchen auf dem i verleiht das Geländer einer Treppe seinen finalen Charakter. Form, Materialien und gestalterische Details prägen den Stil und das gesamte Raumbild. Wer etwa einen warmen Landhausstil bevorzugt, wählt Handlauf, Füllstäbe und Pfosten aus Holz – für rustikales Flair sorgen zusätzlich handwerkliche Zier-Elemente. Puristische Konstruktionen aus Edelstahl dagegen strahlen kühle Eleganz aus. Beliebt sind außerdem zeitlos-moderne Kombinationen aus Holz und Stahl, die in facettenreichen Ausführungen Akzente setzen. Gleichzeitig ist das Treppengeländer aber auch ein entscheidender Sicherheitsfaktor. Hier kommt es auf eine optimale Beratung durch Experten wie Fuchs-Treppen an, denn es gibt baurechtliche Vorgaben, die es zu beachten gilt: Besteht eine Treppe aus mehr als drei Stufen, ist ein Geländer verpflichtend. Gemäß DIN-Norm muss es zumindest einseitig einen Handlauf von mindestens 90 cm Höhe geben. Ein durchgehender Handlauf von 25 bis 65 mm Breite bietet Stabilität und Griffsicherheit. Außerdem, um ihn gut mit der Hand umschließen zu können, sollte er mindestens 5 cm von der Wand entfernt sein. Sind Kinder im Haus, empfehlen sich senkrechte statt waagerechter Füllstäbe – so wird der Leitereffekt und damit ein Überklettern des Geländers verhindert. Nur durch die richtige Ausführung von Höhe, Verankerung und Handlauf ist ein sicheres Begehen der Treppe gewährleistet. Fuchs-Treppen bringt Designwünsche und Sicherheitsaspekte zusammen und gestaltet individuelle Treppen, die schön sind und zugleich exakt zugeschnitten auf persönliche Bedürfnisse.