Ein Fenster zwischen Natur und Architektur: die mafi EICHE Country extrem weiß geölt

Ein Fenster zwischen Natur und Architektur: die mafi EICHE Country extrem weiß geölt

Kein anderes Material versprüht so viel Gemütlichkeit und Wärme wie echtes Holz. Daher kommt der Naturwerkstoff auch gerne in der modernen Innenarchitektur zum Einsatz: Während Glas, Metall und Beton eine kühle Eleganz ausstrahlen, schafft Holz eine gewisse Bodenhaftigkeit und verleiht dem Zuhause ein Gefühl von Ruhe und Geborgenheit. Wie gut die scheinbaren Gegensätze Natur und Architektur miteinander harmonieren, zeigen das Team von Gräßel Architekten zusammen mit den Experten von mafi Naturholzböden bei der Einrichtung eines Einfamilienhauses in Erlangen.

Mitten im Grünen gelegen scheint das moderne Landhaus mit seiner Umgebung förmlich zu verschmelzen. Statt die Umwelt zu seinen Gunsten zu formen, passt sich das zweistöckige Eigenheim den naturgegebenen Verhältnissen an und integriert sich perfekt in die Szenerie. Auch das offengehaltene Interieur stellt immer wieder die Verbindung zur Natur her. Großflächige, bodentiefe Fensterfronten durchfluten den Living-Bereich mit Licht und gewähren direkten Zugang zum Garten und zur geräumigen Terrasse. Zudem sind Teile von Fußboden und Wand sowie sämtliche Treppen des Hauses mit der mafi EICHE Country verkleidet, die den modernen und teils an Industriedesign erinnernden Einrichtungsstil mit ihrer freundlichen Optik erden.

Die Naturholzdielen zeichnen sich durch ihr lebhaftes Oberflächenbild aus, das die typische Beschaffenheit von Eichenholz zelebriert. Die schöne Maserung und die zahlreichen Astlöcher sind hier besonders gut sichtbar und geben den Dielen einen authentischen Charakter. Somit stellt die EICHE Country einen gelungenen Kontrast zur rohen Bausubstanz der Wände und zum puristischen Design der Möbel her. Der rustikale Charme der mafi EICHE Country erfährt durch die Ölung „extrem weiß“ einen modernen Touch.

Das Erlanger Bauprojekt ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Dielen nicht nur für den Boden gemacht sind. Herzstück des Living-Bereichs ist das mit Eichendielen verkleidete Podest, auf dem die gemütliche Polsterlandschaft mit Home-Entertainment thront. As schlichtes und doch effektvolles Element entpuppt sich auch der große Fensterrahmen aus EICHE Country: Mit Blick ins üppige Grün fungieren die Dielen als Bilderrahmen der Natur. Zum Podest führen zwei kleine Treppen, die ebenso mit dem charismatischen Eichenholz vollverkleidet sind und so den Übergang vom offenen Koch- und Essbereich zur Lounge-Area stilistisch markieren. Hinter der modernen Kochinsel der anschließenden offenen Küche kreiert die Wand aus EICHE Country für ein warmes und gemütliches Flair.

Die mafi EICHE Country demonstriert, wie sich das ursprüngliche Erscheinungsbild von Holz perfekt in moderne Architektur integrieren lässt. Der gezielte Einsatz des Naturholzbodens schafft ein designstarkes Ambiente, das mit spannenden Kontrasten fasziniert.