Natürliche Schönheit und Alltagsheld: die Naturholzböden von mafi im Wohnzimmer

Natürliche Schönheit und Alltagsheld: die Naturholzböden von mafi im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist die perfekte Mischung aus persönlichem Rückzugsort und sozialem Treffpunkt. Hier entspannen wir nach einem langen Arbeitstag auf der Couch oder verbringen gemeinsame Stunden mit Freunden und Familie. Der Living-Bereich muss daher eine gemütliche Ausstrahlung haben und sich zugleich von seiner attraktivsten Seite für die Gäste präsentieren. Schönheit, Ruhe und Geborgenheit – kein anderes Material verkörpert diese Eigenschaften auf so natürliche Weise wie echtes Holz. Ein Dielenboden ist somit die ideale Grundlage für ein stilvolles Ambiente, das uns jeden Tag zum Verweilen, Erholen und Zusammensein einlädt. Bei mafi überzeugen die hochwertigen Naturholzböden nicht nur mit einzigartigen Designs, sondern punkten zudem mit enormer Stabilität und 100 Prozent Natürlichkeit.

Helle Tanne oder dunkle Nuss, imposante Breitdiele oder prächtiges Tafelparkett – mafi bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Holzarten und Designs für seine Fußböden an und erfüllt auch individuelle Kundenwünsche. Für die Wohlfühlatmosphäre im Wohnzimmer zählt jedoch nicht nur die erlesene Optik der Dielen, sondern auch die raumklimaverbessernden Eigenschaften des Naturwerkstoffs Holz: Es reguliert die Luftfeuchtigkeit, filtert Schadstoffe aus der Luft und wirkt antibakteriell. Um diese ureigenen Fähigkeiten zu erhalten, setzt das oberösterreichische Familienunternehmen aus Schneegattern auf ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Statt versiegelnder Lack- und Wachsschichten veredeln Naturöle die Oberflächen der Dielen. Nur so kann das Holz atmen und seine positive Wirkung auf Körper und Geist frei im Raum entfalten.

Bei einem so stark frequentierten Raum wie dem Wohnzimmer ist der Boden außerdem einer hohen Belastung ausgesetzt. Hier spielen die Kinder, Hund und Katze tapsen übers Parkett und für besondere Anlässe treten die Dielen sogar in Kontakt mit Stilettos. Das übt starken Druck auf den Boden aus. Jedoch erweisen sich die Naturholzböden von mafi durch ihren materialsymmetrischen Aufbau aus drei Vollholzschichten als extrem strapazierfähig und robust. Im Gegensatz zu Auslegware, aus der Flecken und Verschmutzungen meist schwer zu entfernen sind, gestaltet sich ein Holzfußboden zudem pflegeleichter. Bei regelmäßiger Pflege mit Wasser und der bewährten mafi Holzbodenseife bleibt der Boden nicht nur sauber, sondern sogar kratzerfrei. Denn durch die zugeführte Feuchtigkeit und den hohen Fettanteil der Seife quellen abgebrochene Holzfasern wieder auf und bleiben geschmeidig.

Im Fall von gröberen Schäden bewähren sich die unbeschichteten Oberflächen von mafi: Durch die offenporige Beschaffenheit der Dielen können beschädigte Stellen lokal und unkompliziert repariert werden. Wo also Versiegelungen nach geraumer Zeit kaputt gehen und danach verlangen, den kompletten Boden auszutauschen, kann eine naturbelassene Oberfläche einfach wiederaufbereitet werden. „Reparieren statt wegwerfen“ lautet der Nachhaltigkeitsgedanke, mit dem der Fußbodenhersteller vorbildlich vorangeht. Ein mafi Naturholzboden ist somit kein kurzlebiges Produkt, sondern ein langfristiger Mitbewohner, der seine Besitzer über Generationen erfreut.