Holzstufen pflegen – natürliche Schönheit bewahren

Holzstufen pflegen – natürliche Schönheit bewahren

Experten wie von Fuchs-Treppen wissen: Treppen aus dem natürlich schönen Material Holz sind wie ein wertvolles Möbelstück – und benötigen auch eine entsprechende Pflege. Denn sie sind nicht nur ein prägender Teil der Raumarchitektur, sondern ebenso ein funktionales Element, das täglich hohen Belastungen ausgesetzt ist. Holz ist äußerst robust und pflegeleicht und deshalb – neben seiner besonderen Ästhetik – das beliebteste Material für Treppen. Insbesondere geölte Holzstufen erhalten die einzigartige Haptik und Optik des Naturmaterials. Sie haben aber auch eine weiche, offenporige Oberfläche und sind weniger widerstandsfähig als mit Lack behandelte Treppen. In beiden Fällen gilt, feine Schmutzpartikel wie z. B. Sand zu vermeiden. Sie verursachen beim Begehen Kratzer und sollten daher idealerweise beim täglichen Kehren entfernt werden. Einmal wöchentlich saugen oder trocken bzw. nebelfeucht abwischen beseitigt auch feine Staubansammlungen. Doch Vorsicht: weder Scheuermilch noch Microfasertücher verwenden, denn dadurch entstehen kleinste Kratzer. Um den natürlichen Charakter einer geölten Holzoberfläche zu erhalten und wieder aufzufrischen, empfehlen die Experten von Fuchs-Treppen die Behandlung mit einem Pflegeöl. Und sollte doch einmal eine tiefere Kerbe entstehen, gleichen spezielle Hartwachs-Reparatursticks in der passenden Holzfarbe die Unebenheit fast unsichtbar aus.