Entdeckungsreise zu den eigenen Wohnbedürfnissen – mit den Fläpps Klappmöbeln von AMBIVALENZ

Entdeckungsreise zu den eigenen Wohnbedürfnissen – mit den Fläpps Klappmöbeln von AMBIVALENZ

Im Zuge der Urbanisierung und dem Wunsch nach einem Apartment in der Stadt, steigen die Mieten rasant und Wohnraum wird knapper. Flexibles Wohnen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Anforderungen haben sich grundlegend geändert und die zur Verfügung stehenden Flächen müssen raumsparend möbliert werden. Gefragt ist eine individuell anpassbare Einrichtung, die den Alltag erleichtert und sich den Bedürfnissen der Bewohner anpasst. „Nicht die Möbel sollen uns bestimmen, sondern wir sie. Flexibilität ist die Antwort auf den Wunsch nach Selbstverwirklichung im Wohnen“, sagt MBIVALENZ-Gründer Malte Grieb. Das junge Berliner Label schafft mit dem modularen Klappmöbelsystem Fläpps eine innovative Möblierung, die nur dann zu Tage tritt, wenn man sie braucht.

Als ausgeklügeltes System von 14 Modulen in drei Breiten, drei Höhen und drei Tiefen bietet Fläpps grenzenlose Kombinationsmöglichkeiten zur perfekten Nutzung jedes Raumes bis in die kleinste Nische. Ob als Garderobe, Stuhl, Tisch, Sekretär oder Wandregal – gestaltet im minimalistischen Design können die eigenständigen Elemente einzeln genutzt oder beliebig miteinander kombiniert werden. „Mit unserem System bieten wir ein variables, ausbaufähiges Möbelprogramm für alle Bereiche des Wohnens.“, erzählt Malte Grieb. Die Flexibilität und Modularität von Klappmöbeln ist zudem immer gefragter, da sich klassische Raumstrukturen auflösen. „Funktionsbereiche wie Kochen, Essen und Wohnen verschmelzen und werden zum Gemeinschaftsraum.“, fährt Malte Grieb fort. Fläpps nutzt mit seinen raffinierten Funktionen Räumlichkeiten und Nischen optimal. Eingeklappt werden die Möbel gekonnt eins mit der Wand. Ausgeklappt bieten sie smarte Individuallösungen für jeden Zweck.

Bereits am Eingang des Apartments macht sich Fläpps nützlich: Die variablen Klappgarderoben und Regale sorgen für ausreichend Stauraum für auf dem Boden liegende Kleidung und Schuhe, die schnell zu Stolperfallen werden. Die Fläpps-Module lassen keine Nische ungenutzt. Der clevere Klappsekretär an der Wand verwandelt im Handumdrehen ein Wohnzimmer in ein derzeit dringend benötigtes Homeoffice, der praktische Klapptisch eine Kochnische in eine großzügigere Wohnküche. Wird noch mehr Ablagefläche für Bücher oder Dekoration benötigt, helfen die Klappregale als Büroregal, Bibliothek oder ganze Wohnwand aus. Besonders für kleine Wohnungen sind die nur zwei Zentimeter flachen Klappstühle der ideale Begleiter. Mit flexibler Rückenlehne und leicht federnd erweisen sie sich als äußerst stabil und bequem.

Das Design der cleveren Fläpps-Module steht in klassisch weißer und schwarzer Ausführung für zurückhaltende Eleganz. Markante Rahmen fassen die einzelnen Elemente dezent ein. Auf Wunsch erstrahlen die Klappmöbel auch als stylisches Kunstwerk mit schönen Motiven ausgewählter Grafikkünstler im Raum. Somit entstehen selbst weggeklappt originelle Wandbilder, die als ganz persönlicher Hingucker farbenfrohe Akzente setzen.

Mit den modularen Fläpps Klappmöbeln wird modernes Wohnen zu einem flexiblen und ständig wandelbaren Ausdruck. Angepasst an die aktuellen Bedürfnisse ermöglichen sie eine platzsparende und individuelle Einrichtungslösung mit jeder Menge Wohnkomfort. „Unser Möbelsystem ermöglicht eine Entdeckungsreise zu den eigenen Wohnbedürfnissen.“, fasst Malte Grieb zusammen.

Weitere Infos unter: www.ambivalenz.org