Workflow mit Ausstrahlung: Artemide entwickelt ein modernes und effizientes Lichtkonzept für das neue CML Headquarter in Karlsruhe

Workflow mit Ausstrahlung: Artemide entwickelt ein modernes und effizientes Lichtkonzept für das neue CML Headquarter in Karlsruhe

Die CML Europe GmbH gehört zu den erfolgreichen Global Playern im Bereich Leiterplattenherstellung und Sourcing Lösungen für die Automobilindustrie. Dank ihrer technischen Expertise, innovativen Produkte und konsequenten Zuverlässigkeit genießt das Unternehmen hohes Ansehen und Vertrauen von Kunden weltweit. Diese Kernwerte spiegeln sich auch im neuen CML Headquarter in   Karlsruhe wider: in einem exzellenten Zusammenspiel kreierte das Architekten-Team von BAU4 gemeinsam mit Vitra und Artemide die Räume des Firmensitzes. Auf einer Gesamtfläche von 4.750 Quadratmetern entstand ein zweigeschossiger dynamischer Solitär, der über einer offenen Parkebene mit 60 Stellplätzen für die Mitarbeiter schwebt. Die Bürofläche organisiert sich um ein zweistöckiges Atrium herum. Ein Gesamtkonzept, das die moderne, offene und internationale Unternehmenskultur der CML Europe GmbH bis ins Detail verkörpert.

Herzstück der neuen CML-Office Landschaft in Karlsruhe ist ein eindrucksvoller Mix aus flexiblen Coworking Spaces und ausreichend Rückzugsflächen. Die offenen und lichtdurchfluteten Räume laden zum kreativen Austausch ein. Kommunikativ, anregend und inspirierend verwandelt sich der Arbeitspatz auf diese Weise in einen Ort, an dem innovative Ideen entstehen und konstruktives Teamwork zielführende Lösungen hervorbringt. Gleichzeitig liefern individuelle Bürolösungen und freistehende Besprechungsboxen, die als ThinkTank oder PhoneBox nutzbar sind, Raum für Privatsphäre, Kundengespräche und ungestörte Konzentration. Großzügig in ein zweigeschossiges Atrium integriert gehen dabei Arbeiten und Entspannen Hand in Hand. So lädt analog im Erdgeschoss ein Marktplatz mit Lounge, Cafeteria und Kommunikationszentrum zum Verweilen ein.

Wenn es um das Wohlbefinden am Arbeitsplatz geht, spielt die Beleuchtung eine zentrale Rolle. Das richtige Licht kreiert eine wohltuende, inspirierende Atmosphäre und fördert einen produktiven Workflow. Im Karlsruher Headquarter sorgt deshalb eine professionell umgesetzte Kombination aus Tageslicht und Beleuchtungskonzept für blendfreies Licht, das sich harmonisch in die Architektur einfügt. So entwickelten die Lichtplaner von Artemide ein ganzheitliches Lichtkonzept, das exakt auf die unterschiedlichen Zonen und Räumlichkeiten des CML-Neubaus abgestimmt ist. Mit ihrer einzigartigen Symbiose aus hochwertigem Design, innovativer Technik und maximaler Energieeffizienz sind Artemide-Leuchten die erste Wahl für eine leistungsstarke und ästhetische Lichtgestaltung.

Ein gutes Beispiel dafür ist das Alphabet of Light-System im Coworking-Bereich. Dabei handelt es sich um ein modulares System aus geometrischen Basismodulen, die miteinander zu Buchstaben, Zahlen und Symbolen kombiniert eine Sprache aus Licht formen. An der Decke der Office-Landschaft visualisiert Alphabet of Light die Leiterbahnen einer Leiterplatte und bildet somit das Corporate Design der Marke CML ab. Durch ihre enorme Lichtausbeute leuchten die LED-Systemkomponenten zudem die gesamte Bürofläche gleichmäßig hell aus. Damit wird eine separate Arbeitsplatzbeleuchtung überflüssig. Parallel dazu tauchen die runden Tagora 970 Pendelleuchten den Konferenzraum in ein stimulierendes Licht. Ihr Leuchtenkörper aus grauem Aluminium fügt sich perfekt in das moderne Industriedesign der Bürofläche. Einen stimmigen Kontrast zur Arbeitsplatzbeleuchtung bieten auch die energieeffizienten Pendelleuchten A.24 Circular. Mit ihrem stimmungsvollen Licht schaffen sie ein Ambiente zum Erholen und Entspannen. Dabei greift der kreisrunde Leuchtenrahmen die Form der Akustikpaneele und Lichtkamine gekonnt auf und rundet das Gesamtbild formvollendet ab.

Mit ihrer außerordentlichen Leuchtkraft bei niedrigem Stromverbrauch sind alle Artemide-Leuchten extrem energiesparend und entsprechen der hohen Ambition des Bauvorhabens. Denn neben dem modernen Erscheinungsbild standen bei dem neuen CML Headquarter vor allem Effizienz und Nachhaltigkeit im Fokus. Mit einer eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, geothermischer Beheizung sowie einem Wärmerückgewinnungssystem ist das Gebäude weitestgehend energetisch autark. Der Neubau zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität sowie Energieeffizienz aus und unterstreicht damit die DNA der Marke CML. So gelang es dem versierten Team aus BAU4 Architekten, Vitra und Artemide flexible Raumstrukturen und effiziente Arbeitsplätze zu kreieren, die mit ihrer offenen Gestaltung und dem ausgeklügelten Lichtkonzept ein leistungsförderndes und angenehmes Arbeitsumfeld schaffen, in dem sich Mitarbeiter ebenso wie Kunden wohlfühlen.

Projekt: Neubau CML Karlsruhe
Architektur: BAU4 Architekten, Karlsruhe
Innenarchitektur: BAU4 Architekten, Karlsruhe und Vitra
Lichtplanung: Artemide
Fotocredits: bild_raum Stephan Baumann, Karlsruhe