Echte Softies: Die Curt Sofakissen von Ambivalenz heben Komfort auf das nächste Level

Echte Softies: Die Curt Sofakissen von Ambivalenz heben Komfort auf das nächste Level

Ambivalenz ist bekannt für seine flexiblen, modularen Systemmöbel, die selbst auf kleinem Wohnraum jede Menge Platz zum Wohlfühlen schaffen. So begeistert Curt – das erste Polstermöbel des Berliner Labels – mit maximaler Gestaltungsfreiheit und außergewöhnlichem Komfort. Ein Modul, unendliche Möglichkeiten. Denn durch das intelligente Verbindungssystem mit justierbarem Gurtband und zwei Haken können die einzelnen Sitzpolster ganz einfach miteinander verbunden, ausgetauscht und erweitert werden. Heute ein bequemer Sitz, morgen eine ganze Sofalandschaft – je nachdem, wonach einem der Sinn steht.

Durch seine hochwertige Unterfederung bietet Curt in jeder Position höchsten Komfort. Sie besteht aus einem stabilen, mit Polstergurten bespannten Sperrholzrahmen und einer dreischichtigen Kaltschaumpolsterung. Ob im Sitzen oder Liegen – mehr Gemütlichkeit geht nicht. Oder doch? Speziell für das wandelbare Polstermöbel hat Ambivalenz nun das Curt Sofakissen entwickelt. Es passt sich ergonomisch perfekt an das kultige Sofa an und hebt das Komforterlebnis auf das nächste Level. So unterstützt es den Rücken im Sitzen an genau der richtigen Stelle und dient im Liegen als kuschelige Ablagemöglichkeit für den Kopf.

Passend zu Curts farbenfrohem Auftreten zeigen sich auch die Kuschelkissen in 17 Farben und verschiedenen Stoffen wie Trevira, Samt, Wolle oder Recycling-Wolle. Je nach Belieben kann das Kissen in Design und Materialität passend zum Curt-Polsterbezug gewählt werden oder für einen spannenden Kontrast und Materialmix sorgen. Somit ergeben sich noch mehr Gestaltungsoptionen für die Couch, die ohnehin schon mit ihrer schier endlosen Wandelbarkeit begeistert. Wer hätte das gedacht?

Weitere Infos unter: www.ambivalenz.org