TEAM 7 Freisprechfeier: Verabschiedung der erfolgreichen Lehrlinge 2020 und 2021

TEAM 7 Freisprechfeier: Verabschiedung der erfolgreichen Lehrlinge 2020 und 2021

Nach einem Jahr Pause fand am 15. September bei TEAM 7 wieder die Freisprechfeier zu Ehren der erfolgreichen Lehrlinge statt. Insgesamt 18 Auszubildende aus den Jahren 2020 und 2021 wurden in der großzügigen, neu gestalteten Lehrwerkstatt in Anwesenheit der Eltern aus ihrer Lehrzeit verabschiedet. „Die Liebe zum Werkstoff Holz und die Leidenschaft für das Handwerk sind ein wesentlicher Teil unserer Philosophie“, sagt Dr. Georg Emprechtinger, geschäftsführender Inhaber von TEAM 7. „Das ist in jedem unserer Stücke spürbar und macht ihre besondere Qualität aus. Deshalb legen wir großen Wert darauf, diese Begeisterung auch an unsere Lehrlinge weiterzugeben.“

Zu den Gästen gehörten neben den Lehrlingen mit ihren Eltern der Leiter der WKO Christoph Wiesner und der WKO-Bezirksstellenobmann Josef Heißbauer sowie Vertreter der regionalen Presse. Ihnen wurden von den TEAM 7-Lehrmädchen Susanne und Jana die vergangenen zwei Lehrjahre präsentiert. Von den insgesamt 18 Lehrabschlüssen wurden zwei mit Auszeichnung geehrt. Darüber hinaus wurden die Schulprämien 2020 und 2021 vorgestellt: 34 Lehrlinge im letzten und 29 Lehrlinge in diesem Jahr konnten erfolgreich bestehen – unter den schwierigen Bedingungen des Distance Learning ist TEAM 7 besonders stolz auf dieses Ergebnis.

Vor dem gemütlichen Ausklang des Abends in der Kantine war die Vorstellung des neuen Lehrlingsfilms das große Highlight. Hier wurde deutlich, wie stark TEAM 7 in die Ausbildung und die hohe Qualifikation seiner Mitarbeiter investiert. Dabei geht es nicht nur um die Grundausbildung, in der sich die Lehrlinge in allen Facetten des Berufs vom Handwerk bis zum technologisch komplexen Maschinenpark qualifizieren. Es geht auch um eine ständige Weiterbildung, um sich zu verbessern und Neues zu erlernen. „Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Deshalb ist eine Investition in die Lehre auch eine Investition in die Zukunft“, betont Hermann Pretzl, Mitgeschäftsführer von TEAM 7.