Das ‘Bird Silo’ bringt den Vogelchor in den Garten

Das ‘Bird Silo’ bringt den Vogelchor in den Garten

Finnland ist bekanntlich der Ort mit der glücklichsten Bevölkerung weltweit – im Jahr 2022 zum fünften Mal in Folge. Aspekte, um glücklich zu leben wie die Finnen sind Wohlstand, eine gesunde Lebensweise, soziale Unterstützung, Freiheit, Vertrauen, Offenheit und vor allem die Liebe zur Natur. Viele Natur- und Gartenfreunde sind oft Tierliebhaber, weshalb zum Frühjahr oder Herbst kleine Vogelfutterhäuschen aufgestellt werden, um ihnen die Nahrungssuche zu erleichtern. Nicht ganz uneigennützig, denn schön ist es allemal die gefiederten Wirbeltiere zu beobachten oder ihrem Singen zu lauschen. Um aktiv zu helfen, sind Futterhäuser immer eine gute Wahl. Vor allem Meisen, Spatzen oder Rotkehlchen erfreuen sich an ihnen. Besonders im hohen Norden, wo die Winter eisig kalt ausfallen, ist es wichtig, diese Vögel durch die harte Jahreszeit zu bringen. „Bei uns gehören Vogelhäuschen an Äste, wie das Saunieren nach Finnland. Denn auch die Vöglein verdienen Schutz und geeignete Nahrungsquellen, außerdem lassen wir uns gerne von echtem Gezwitscher im Garten aufwecken.“, berichtet Riikka Wartiainen, Inhaberin von Koti Nordic living & lifestyle.

Fachkundig Vögel füttern gelingt mit dem skandinavischen Vogelhäuschen aus recycelten Materialien bei Koti nordic living & lifestyle. Es ist speziell für das Füttern von Singvögeln und Spatzen entworfen. Mit modernem Minimalismus passt es sich jedem Garten- oder Balkontyp an. Das Vogelhaus kann an einem mitgelieferten Polyesterseil aus recycelten PET-Flaschen aufgehängt werden. Das Vogel-Silo selbst besteht vollständig aus wiederverwendetem und umweltfreundlichem Polypropylen. Beides zusammen garantiert Langlebigkeit. Zudem ist es bequem zugänglich.

Die Designer des Pidät Bird Silos Mika und Julie Tolvanen aus Helsinki sind Vogelliebhaber, weshalb sie über mehrere Jahre hinweg die Nahrungsaufnahme von Vögeln skizziert. Infolge ihrer Anschauungen entwickeln sie einen Prototyp, der vor ihrem Esszimmerfenster hängt. Die Funktionsweise ist ähnlich eines Getreidesilos: der oberste Kegel wird angehoben, Futter wird von oben hineingeschüttet, sodass sich das Silo von unten nach oben symmetrisch füllt. Das Designer-Duo Tolvanen wollte eine funktionale Skulptur entwerfen und so entwickelte sich das Bird Silo, dessen Wirkung auf die Natur nur im Füttern der Vögel besteht. Die Art der Befüllung sowie der Titel sind Getreidesilos entlehnt. Von dem modernen Futterhäuschen mit reduzierter Formensprache in natürlichen Nuancen wie Camp Green, Terracotta oder Slate werden speziell Singvögel wie Finken, Meisen und Spatzen angelockt, die sich vertikal festklammern können. Anderes Federvieh wie Tauben und Krähen werden aufgrund der sich Architektur daran gehindert, das Silo anzufliegen, da sie sich kaum mit ihren Krallen daran festhalten können.

Empfehlungen für Futtermittel

Sonnenblumenkerne werden von Experten befürwortet, da ihre Schale bei regnerisch nassem Wetter vor Feuchtigkeit schützt. Auch das Füttern in geringen Mengen bei Regenwetter wird angeraten.

Futterpflege und Hygiene

Leere Schalen und ungegessenes Futter, sollten aus Gründen der Futterpflege und der Vogelhygiene in regelmäßigen Abständen aus dem Futtersilo entfernt werden, da sich an Ihnen Feuchtigkeit sammelt und Bakterien bilden können, die die Wildvögel schwächen können. Mit einer Höhe von 23 Zentimetern lassen sich die Silos leicht von Baumästen abhängen und mit Handwäsche, lauwarmes Wasser und Seife.

Schaut einmal selbst, was Euch entzückt unter: https://koti-ahrensburg.com/.