Nischen nutzen, Freiräume schaffen – Flexibler wohnen mit System: Fläpps von AMBIVALENZ

Nischen nutzen, Freiräume schaffen – Flexibler wohnen mit System: Fläpps von AMBIVALENZ

Egal wie groß die Wohnung ist, irgendwo fehlt immer eine Ablage, ein Stuhl oder Tisch. Wer hier Klappmöbel ins Spiel bringt, ist fein raus – vor allem, wenn die nach Gebrauch wieder verschwinden. Mit Fläpps, dem Möbel-System des Berliner Labels AMBIVALENZ, klappt das im Handumdrehen. Dann hängen Tische und Sekretäre, Stühle, Regale, Garderoben und Kleiderstangen wieder flach an der Wand. Als ausgeklügeltes System von 14 Modulen in drei Breiten, drei Höhen und drei Tiefen, bietet Fläpps grenzenlose Kombinationsmöglichkeiten zur perfekten Nutzung jedes Raumes bis in die kleinste Nische.

Schon am Eingang macht Fläpps Schluss mit herumliegenden Klamotten und Schuhen, die zu Stolperfallen werden. Auch bei engen Fluren müssen dank Klappgarderoben und Regalen die Sachen der Gäste nicht draußen bleiben. Selbst für genügend Besucherstühle kann Fläpps dort auf bildschöne Weise sorgen. Dekorativ bedruckt, schmücken die nur zwei Zentimeter flachen Klappstühle wie moderne Grafiken die Wand. Mit flexibler Rückenlehne und leicht federnd wie Freischwinger erweisen sie sich als stabiler und bequemer als sie aussehen: die perfekten Ess- oder Küchenstühle für Mini-Apartments!

Fläpps-Module lassen keine Nische ungenutzt. Ein Klapptisch verwandelt die Diele in ein Homeoffice, die Kochnische in eine Wohnküche oder den Arbeitsraum in ein Gästezimmer. Dabei stehen vier verschiedene Varianten zur Verfügung: Als Tisch in 50 und 70 Zentimeter Tiefer oder als Sekretär in 40 und 50 Zentimeter Tiefe. Ausgestattet mit Canvas-Tasche zum Verstauen von Laptop oder Büroutensilien ermöglicht die Staatssekretär/in ein besonders komfortables Homeoffice. Klappregale darüber oder daneben vervollkommnen den Arbeitsplatz, der als eine Art Wandbild in Diele, Wohn- oder Schlafraum Akzente setzt. Im Arbeitszimmer macht er bei Bedarf Platz für Übernachtungsgäste. Mit einer Fläpps-Garderobe, einem Klappstuhl oder freistehendem Regal als Nachttisch wird der Komfort perfekt, übrigens auch im Schlafraum als Ergänzung zum Kleiderschrank.

Mit ihren raffinierten Funktionen, die nur zu Tage treten, wenn man sie braucht, bieten die Kalppmöbel jede Menge mehr Wohnkomfort. Und so praktisch Fläpps die Nischen nutzt, so wenig muss es sich als Lückenbüßer verstecken. Auch im großen Stil beispielsweise als Bücherwand im Wohnraum kann sich Fläpps sehen lassen und punktet mit seiner Wandlungsfähigkeit. Die variablen Regale erleichtern das Dekorieren, ob mit großformatigen Bildbänden, einer Skulptur oder Vase.

Egal in welchem Raum – die Fläpps-Möbel passen sich den individuellen Bedürfnissen an. Im modernen Wohnen und einer Zeit des schnellen Wandels ist Flexibilität gefragt. Möbel, die uns auf eine bestimmte Nutzung unserer Räume festlegen, würden uns dabei im Wege stehen.