Christian Hemetsberger übernimmt die Leitung Marketing & Communication bei mafi Naturholzböden

Christian Hemetsberger übernimmt die Leitung Marketing & Communication bei mafi Naturholzböden

Vom kleinen Sägewerk zur internationalen Marke für Naturholzböden – seit über 100 Jahren schreibt mafi Erfolgsgeschichte. Neben dem hohen Engagement seiner Mitarbeiter und der konsequent „grünen“ Philosophie verdankt das österreichische Unternehmen seinen Erfolg vor allem der verantwortungsbewussten Geschäftsführung durch Familie Fillafer. Nachdem Friedrich Fillafer letztes Jahr die Unternehmensleitung an seine drei Kinder Heidrun Zerbs, Florian Fillafer und Christiane Lindner übergeben hatte, übernimmt nun Christian Hemetsberger die Leitung der Abteilung Marketing & Communication von Christiane Lindner. Hemetsberger unterstützt mafi schon seit zehn Jahren im Marketing mit seiner Expertise zur digitalen Kommunikation und bringt Fachwiesen aus Vertrieb und Marketing in die neue Führungsposition ein.

„Unsere Naturholzböden sind Erbstücke und keine Wegwerfprodukte. Die zukünftige Herausforderung in unserer Kommunikation besteht darin in einer immer schnelleren, digitaleren Welt die einzigartige, unverfälschte Haptik unserer Produkte einfach und klar für unsere Kunden erlebbar zu machen“, erklärt Christian Hemetsberger.

Zukünftig wird ein noch stärkerer Fokus auf der Verknüpfung von Mustern, Print und Digital gelegt werden. Großes Potential sieht Hemetsberger im Ausbau der Marketingautomatisierung und der noch individuelleren Ansprache der Zielgruppen. Auch die fortschreitende Internationalisierung des Vertriebsnetzwerkes kommunikativ hochwertig zu unterstützen, ist ein Kernziel für die Zukunft.

Mit der Herstellung hochwertiger, nachhaltiger und wohngesunder Dielen hat sich mafi schon längst als High-End-Marke für Holzböden im gehobenen und gesundheitsbewussten Segment positioniert. Durch außergewöhnliche Projekte wie das Facebook Headquarters in Kalifornien und die Zusammenarbeit mit namhaften Architekten und Designern wie Sir Norman Foster, Jean Nouvel, Ingenhoven und Herzog de Meuron hat sich mafi einen Namen in internationalen Kreisen gemacht. Zahlreiche Auszeichnungen sowie der erfolgreiche Abschluss der Living Product Challenge unterstreichen außerdem die hohe Wertigkeit der Naturholzböden.