Fine Dining im Sheraton Grand Tbilisi Metechi Palace – mit den Naturholzböden von mafi im Restaurant- und Barbereich

Fine Dining im Sheraton Grand Tbilisi Metechi Palace – mit den Naturholzböden von mafi im Restaurant- und Barbereich

Ein Tor zwischen zwei Welten: Das Sheraton Grand Tbilisi Metechi Palace ist gleichermaßen geprägt von der lokalen Identität der Kaukasusregion und des urbanen Lifestyles der georgischen Hauptstadt Tiflis. Das Luxushotel startete seine Karriere 1989 und entwickelte sich rasch zu einem Flagship der heimischen Tourismusbranche. Nach einem vierjährigen Umbauprojekt durch studio wrightassociates aus München wurde das Hotel im Juni 2019 wiedereröffnet und bietet Besuchern aus der ganzen Welt ein Zuhause. Dabei kreieren die wohngesunden Naturholzböden von mafi eine wohltuende Atmosphäre und runden den originellen Charme des Interiors ab.

Das subtile Zusammenspiel von Tradition und Moderne findet sich in allen Bereichen des Hotels wieder. So werden historische Webmuster in zeitgenössischen Teppichkreationen neuinterpretiert, während grafische Abstraktionen des Kaukasus als dekorative Designelemente das zehnstöckige Atrium schmücken. Dieses Gestaltungskonzept wurde bei der Wahl des Bodens im Gastronomiebereich fortgeführt. So ziert das prachtvolle Farbenspiel des mafi Domino Lärche Vulcano die Hotelbar. Das sogenannte Hirnholzparkett besteht aus einzelnen Holzklötzen mit stehenden Jahrringen. Aufgrund seiner enormen Widerstandsfähigkeit wurde diese Art des Parketts früher in Werkstätten und Industriehallen verbaut. Nun wird das alte Design im Sheraton Grand Tbilisi Metechi Palace zu neuem Leben erweckt. Durch die spezielle mafi Vulcano Thermobehandlung ist der Domino-Boden verzugssicherer und somit ein langlebiger Eyecatcher.

Im Hotelrestaurant schaffen die rund 170 Quadratmeter handselektierte Eichendielen von mafi eine ideale Basis für ein stilvolles Dining-Ambiente. Astrein und splintfrei glänzen die Echtholzdielen mit einem edlen und zugleich ruhigen Gesamtbild. Dabei bleibt die charakteristische Maserung des Holzes dem Boden jedoch erhalten und sorgt für einen angenehm natürlichen Look. Mit ihren 2,4 Metern Länge sind die Dielen entlang der Gehrichtung der Gäste verlegt und suggerieren so unterbewusst ein optisches Leitsystem, was durch die Mikrofase an den Längsseiten zusätzlich verstärkt wird. Die natur- und weißgeölte Oberfläche der Eichendielen zeugen von einem unverfälschten sanften Farbton, der perfekt mit dem ausdrucksstarken Interior des Hotels harmoniert und seinen zeitlosen Charakter untermalt.

Sowohl das Domino-Parkett als auch die Eichendielen behalten durch die bewährte mafi Veredelung mit natürlichen Ölen ihre Offenporigkeit. Dadurch sind sie leichter zu reinigen, was insbesondere im Restaurant- und Barbereich von größter Wichtigkeit ist. Zudem verbessern die Naturholzböden das Raumklima nachhaltig, indem sie die Luftfeuchtigkeit regulieren, Schafstoffe filtern und sogar antibakteriell wirken. Die Naturholzböden von mafi verwirklichen somit einen ästhetisch anspruchsvollen, belastbaren und gesundheitsfördernden Gastronomiebereich, der die Gäste des Sheraton Grand Tbilisi Metechi Palace zum Verweilen, Wohlfühlen und Genießen einlädt.