Komfortabel, sicher, monumental: Treppen mit Podest

Komfortabel, sicher, monumental: Treppen mit Podest

Sie finden ihren Platz in jeder Art offener Architektur und empfehlen sich besonders als Lösung für großzügig geschnittene Treppenhäuser sowie Gebäude mit versetzten Wohnebenen: Treppen mit Podest sind gut begehbar, öffnen Räume und überwinden stilvoll und sicher auch ungewöhnliche Raumhöhen. Im Gegensatz zu Spindeltreppen ist der Auftritt auf den Stufen sowohl innen- als auch wandseitig immer gleich. Das gewährleistet einen fließenden, komfortablen Trittrhythmus. Je nachdem, ob die Treppe im rechten Winkel oder in die Gegenrichtung verläuft, ist sie in der Regel auf halber Höhe mit einem Viertel- oder Halbpodest ausgestattet. Dadurch wird die Treppe weniger steil und kann bequem begangen werden. Gerade für ältere Menschen ist etwa auch ein auf dem Podest positionierter Stuhl ein willkommener Zwischenhalt. Den Sicherheitsaspekt immer fest im Blick achten erfahrene Treppenbauer wie das süddeutsche Unternehmen Fuchs-Treppen bei der Planung darauf, dass jedes Detail stimmt. Zum Beispiel, dass der Handlauf auf Absatzebene die passende Höhe aufweist, um hier ein stabiles Innehalten zu ermöglichen. Monumental und ausdrucksstark prägen Treppen mit Podest den Charakter eines Raumes. Leicht anmutende, lichtdurchlässige Konstruktion aus Stahl mit aufliegenden Massivholzstufen wirken besonders modern. Der spannende Materialmix verbunden mit dem dynamischen Treppenverlauf fügt sich dabei nahtlos in das Ambiente offener, exklusiver Wohnformen ein.