Wo jeder sich wohlfühlt: Familienbad gestalten

Wo jeder sich wohlfühlt: Familienbad gestalten

Kinder, Eltern, Großeltern – in einer großen Familie, besonders in einem Mehrgenerationenhaushalt, treffen viele Wünsche und Ansprüche aufeinander. Dabei spielen die Persönlichkeit ebenso wie das Alter eine Rolle für die individuellen Bedürfnisse. Damit sich zu Hause jeder nach seiner Façon ausleben kann, gilt es, in Gestaltungsfragen alle Vorstellungen vorher zu sammeln. Gerade im Badezimmer gibt es viele Möglichkeiten, die Ausstattung an unterschiedliche bzw. mehrere Nutzer anzupassen. Die Badmöbelexperten von Pelipal bieten dafür vom Doppel- bis zum maßgefertigten barrierefreien Waschtisch optimale Lösungen.

Leichter Zugang

Damit auch Kinder und Großeltern das Bad ohne Einschränkungen nutzen können, zahlt sich eine barrierefreie Einrichtung aus. Dazu gehören beispielsweise eine bodenebene Dusche, die den Ein- und Ausstieg erleichtert, ein schwellenloser Zutritt zum Badezimmer oder ein mit einem Rollstuhl unterfahrbarer Waschtisch. Mit dem Manufakturbad PCON von Pelipal sind individuell zugeschnittene Möbel für jedes Bedürfnis möglich.  Ebenso eignen sich zusätzliche, raumsparende Sitzmöglichkeiten wie ein klappbarer Sitz in der Dusche oder eine Bank. Trittsichere Hocker bieten gleich doppelte Funktionalität: Einerseits erleichtern sie Kindern den Zugang zum Waschtisch, andererseits sind sie eine praktische Ablagemöglichkeit.

Sicherheit für alle

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Sicherheit im Bad. Besonders für den Nachwuchs, aber auch für ältere Bewohner sind hier spezielle Vorsorgemaßnahmen hilfreich. Rutschfeste Fliesen auf dem Boden zum Beispiel sorgen für besseren Halt. Auch eindeutig und leicht zu handhabende Armaturen, eventuell mit Verbrühschutz, sorgen für mehr Sicherheit. Zudem sollten Möbel mit scharfen Ecken und Kanten möglichst vermieden werden – stattdessen auf abgerundete Formen setzen. Eine gute Beleuchtung ist ebenfalls ein wichtiger Schutzfaktor. Gerade nachts sollte sichergestellt sein, dass der Lichtschalter leicht erreichbar ist, um nicht erst im Dunkeln danach suchen zu müssen. Zuverlässig und komfortabel ist etwa auch eine Beleuchtung mit Bewegungssensor. Unter dem Waschtisch installiert sorgt etwa „LEDmotion“ von Pelipal für Orientierung in der Nacht und weist sicher den Weg.

Gestaltung des Waschplatzes

Lässt die Raumgröße es zu, ist ein Doppelwaschplatz mit einem entsprechend großflächigen Spiegel durchaus von Vorteil. Auf diese Weise können sich morgens mehrere Familienmitglieder parallel auf den Tag vorbereiten, ohne sich zeitlich und räumlich in die Quere zu kommen. Dabei kann es sinnvoll sein, zwei verschiedene Höhen zu wählen. Die niedrigeren Waschtische stellen sicher, dass auch die kleineren Nutzer bzw. Bewohner mit Rollator oder Rollstuhl bequem heranreichen.

Angemessener Stauraum

Um im Dickicht der Pflegeutensilien für Groß und Klein, Sie und Ihn den Überblick zu bewahren, wird entsprechend viel und gut organisierter Stauraum benötigt. Optimal an die Raumgröße angepasste Schränke und Regale bieten viel Platz. Ausgestattet mit cleveren Features wie integrierten Wäscheklappen sorgen sie angesichts vieler Bewohnern für Ordnung. Praktisch sind auch Waschtischunterschränke mit geräumigen Fächern und Kosmetikeinsätzen sowie Spiegelschränke für Kleinteiliges. Ebenso effektiv sind Raumtrenner. Sie beherbergen zusätzlichen Stauraum, sind von beiden Seiten nutzbar und grenzen gleichzeitig verschiedene Nutzungsbereiche voneinander ab.